Allgemeine Geschäftsbedingungen

Geltung gegenüber Unternehmern, Verbrauchern und Begriffsdefinitionen

Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Lieferungen zwischen uns sowie unseren Kooperationspartnern und einem Verbraucher und Unternehmen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.

Verbraucher im Sinne dieser Geschäftsbedingungen ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

Zustandekommen eines Vertrages, Speicherung des Vertragstextes

Die folgenden Regelungen über den Vertragsabschluss gelten für Bestellungen über unsere Internetshops:

Natur-steine.org liefert alle Bestellungen aus dem Internetshop über Kooperationspartner an den Verbraucher aus und wird die Bestellung des Verbrauchers an den betreffenden Kooperationspartner von Natur-steine.org weiterleiten.

Natur-steine.org tätigt selbst keine Handelsgeschäfte, sondern ist lediglich eine Vermittlungsagentur für Natursteinmaterialien im Außenbereich.

Die Präsentation der Waren in unserem Internetshop stellt kein rechtlich bindendes Vertragsangebot unsererseits dar, sondern ist nur eine unverbindliche Aufforderung an den Verbraucher, Waren zu bestellen. Mit der Bestellung der gewünschten Ware gibt der Verbraucher ein für ihn verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages ab.

Die Annahme des Angebots erfolgt in Schriftform oder durch Übersendung der bestellten Ware innerhalb von 4 - 10 Tagen. Nach fruchtlosem Ablauf der Frist gilt das Angebot als abgelehnt.


Bei Eingang einer Bestellung in unserem Internetshop gelten folgende Regelungen: Der Verbraucher gibt ein bindendes Vertragsangebot ab, indem er die in unserem Internetshop vorgesehene Bestellprozedur erfolgreich durchläuft.

Die Bestellung erfolgt in folgenden Schritten:

1) Auswahl der gewünschten Ware
2) Bestätigen durch Anklicken des Buttons „Bestellen“
3) Prüfung der Angaben im Warenkorb
4) Betätigung des Buttons „zur Kasse“
5) Anmeldung im Internetshop nach Registrierung und Eingabe der Anmeldeangaben (E-Mail-Adresse und Passwort).
6) Nochmalige Prüfung bzw. Berichtigung der jeweiligen eingegebenen Daten.
7) Verbindliche Absendung der Bestellung.
8) Zu jeder Bestellung erhält der Verbraucher eine Auftragsbestätigung.
9) Jede Auftragsbestätigung ist vom Kunden auf Richtigkeit zu prüfen und zu genehmigen. Erst nach Genehmigung der Auftragsbestätigung wird jede Bestellung verbindlich.

Der Verbraucher kann vor dem verbindlichen Absenden der Bestellung durch Betätigen der in dem von ihm verwendeten Internet-Browser enthaltenen „Zurück“-Taste nach Kontrolle seiner Angaben wieder zu der Internetseite gelangen, auf der die Angaben des Kunden erfasst werden und Eingabefehler berichtigen bzw. durch Schließen des Internetbrowsers den Bestellvorgang abbrechen. Wir bestätigen den Eingang der Bestellung unmittelbar durch eine automatisch generierte E-Mail (Eingangsbestätigung). Diese stellt noch keine Annahme des Angebotes dar. Die Annahme des Angebots erfolgt schriftlich, in Textform oder durch Übersendung der bestellten Ware innerhalb einer Woche.

 Speicherung des Vertragstextes bei Bestellungen über unseren Internetshop. Wir speichern den Vertragstext und senden Ihnen die Bestelldaten und unsere AGB per E-Mail zu. Die AGB können Sie jederzeit auch unter "natur-steine.org/Kontakt" einsehen. Ihre vergangenen Bestellungen können Sie in unserem Kundenbereich unter "Mein Konto --> Meine Bestellungen" einsehen.

Preise, Versandkosten, Zahlung, Fälligkeit

Die angegebenen Preise enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer und sonstige Preisbestandteile. Hinzu kommen die Logistikkosten.

Hat der Verbraucher die Zahlung per Rechnung und Banküberweisung gewählt, so erhält jeder Kunde zunächst eine Auftragsbestätigung von Natur-steine.org.  In der Auftragsbestätigung wird die bestellte Ware nochmals ausführlich beschrieben, sowie der Lieferant der Ware und die jeweiligen Zahlungskonditionen genannt.
Die in der Auftragsbestätigung genannten Verlade- und Liefertermine können nicht garantiert werden.
Jede Auftragsbestätigung ist von privaten Kunden nochmals per E-Mail zu bestätigen, womit der Kunde die Zahlungskonditionen  und Lieferbedingungen anerkennt. Bei gewerblichen Kunden wird eine unterschriebene und abgestempelte Auftragsbestätigung benötigt.


Hat der Verbraucher die Zahlung per Rechnungsstellung und Banküberweisung gewählt, so verpflichtet er sich, den Kaufpreis wie in der genannten Auftragsbestätigung an das Partnerunternehmen von Natur-steine.org zu bezahlen.
Zahlungen können nur per Banküberweisung auf das Bankkonto des Kooperationspartners von Natur-Steine.org erfolgen.
Zahlungen per Kreditkarte und PayPal sind nicht möglich.

Lieferung

Sofern dies in der Produktbeschreibung nicht  anders angegeben ist, sind alle von uns angebotenen Artikel innerhalb der im Shop genannten Lieferzeit verlade- und lieferbereit.

Die Lieferung erfolgt über Kooperationspartner von Natur-steine.org.

Natur-steine.org tätigt selbst keine Handelsgeschäfte, sondern vermittelt alle Bestellungen an den für den Verbraucher nächstgelegenen oder zutreffenden Kooperationspartner/Partnerbetrieb von Natur-steine.org.

Für die Lieferung der bestellten Produkte gelten zusätzlich die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des mit der Lieferung beauftragten Kooperationspartners von Natur-steine.org.

Widerruf

Der Verbraucher ist berechtigt, seine auf den Vertragsabschluss gerichtete Willenserklärung ohne Angabe von Gründen innerhalb von zwei Wochen in Schrift- oder Textform (Brief, Fax, E-Mail) oder durch Rücksendung der Ware zu widerrufen, sofern seine Erklärung zu einem Fernabsatzvertrag im Sinne des Gesetzes führt.

Da es sich bei der von uns gelieferten Ware im Regelfall nicht um paketfähige Ware handelt, kann der Kunde die Rückgabe auch durch Rücknahme verlangen, die er in Schrift- oder Textform erklären muss. Die Widerrufsfrist beginnt frühestens mit Erhalt der Ware. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt das rechtzeitige Absenden des Widerrufs, der Sache oder des Rücknahmeverlangens.

Der Widerruf oder das Rücknahmeverlangen sind in Schrift- oder Textform zu richten an:

Natur-steine.org LLC   2015 Tuttle Avenue Suite 1418 FL 34239 Sarasota U S A   
Büro Deutschland    Telefon +49 7761 93790460
Büro Schweiz             Telefon +41 32 5132833
Fax  +49 7761 93790469

Im Falle eines wirksamen Widerrufs ist der Kunde nicht mehr an den Vertrag mit uns gebunden. Er ist zur Rücksendung der Ware verpflichtet. Kann der Kunde die empfangene Ware ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, so hat der Kunde im Falle eines Widerrufs uns die entsprechende Wertminderung zu ersetzen. Sofern der Kunde den Kaufpreis bereits entrichtet hat, sind wir berechtigt, die Wertminderung vom Rückzahlungsbetrag abzuziehen. Im Einzelfall kann die Wertminderung dem entrichteten Betrag entsprechen. Dies gilt nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung besteht, wie sie in einem Ladengeschäft möglich gewesen wäre, zurückzuführen ist. Der Kunde kann die Wertersatzpflicht vermeiden, wenn er die Sache nicht wie ein Eigentümer in Gebrauch nimmt und alles unterlässt, was deren Wert beeinträchtigt.

Im Gegenzug erstatten wir bei einem erfolgten Widerruf den bereits entrichteten Kaufpreis unter den oben angeführten Bedingungen zurück.

Logistikkosten und Transportkosten sind separat ausgewiesen und werden nicht zurückerstattet. 

Die Logistikkosten für den Rücktransport der Waren ab einem Bestellwert von EUR 40,00 trägt der Kunde, es sei denn die gelieferte Ware entspricht nicht der bestellten.

Das Widerrufsrecht ist ausgeschlossen bei Verträgen über die Lieferung von Waren, die wir nach Kundenspezifikation produziert oder auf die persönlichen Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten und angefertigt haben.

Mängelrügen

Wir sichern unseren Kunden die Lieferung einwandfreier Waren gemäß der in der Auftragsbestätigung enthaltenen Beschreibung, im Rahmen unserer Sorgfaltspflicht zu. Im Falle einer Reklamation darf die gesamte Lieferung aus diesem Auftrag nur mit schriftlicher Zustimmung des Lieferwerkes oder Produzenten eingebaut, weiterverarbeitet oder weiterverkauft werden.

Im Falle der Mangelhaftigkeit der gelieferten Ware muss der Kunde uns die Feststellung solcher Mängel unverzüglich, bei erkennbaren Mängeln spätestens binnen einer Woche nach Entgegennahme, bei nicht erkennbaren Mängeln unverzüglich nach Erkennbarkeit, schriftlich mitteilen.

Bei Unternehmern gelten hinsichtlich der Untersuchungs- und Rüge-Obliegenheiten die gesetzlichen Bestimmungen des jeweiligen Lieferlandes.

Den Unternehmer trifft die volle Beweislast für sämtliche Anspruchsvoraussetzungen, insbesondere für den Mangel selbst, für den Zeitpunkt der Feststellung des Mangels und für die Rechtzeitigkeit der Mängelrüge.

Der Kunde hat uns auf Verlangen unverzüglich und in zumutbarem Umfang Unterlagen und Informationen zur Verfügung zu stellen, die zur Beurteilung und Beseitigung der gerügten Mängel benötigt werden.

Unternehmern leisten wir zunächst nach unserer Wahl Gewähr, durch Nachbesserung oder Ersatzleistung.

Verbraucher haben die Wahl, ob die Nacherfüllung durch Nachlieferung oder Ersatzlieferung erfolgen soll. Wir sind berechtigt, die Art der gewählten Nacherfüllung zu verweigern, wenn sie nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich ist und die andere Art der Nacherfüllung ohne erheblichen Nachteil für den Kunden bleibt. 

Schlägt die Nacherfüllung fehl, kann der Kunde grundsätzlich nach seiner Wahl Herabsetzung der Vergütung (Minderung) oder Rückgängigmachung des Vertrags (Rücktritt) verlangen. Bei nur geringfügigen Mängeln steht dem Kunden allerdings kein Rücktrittsrecht zu.

Die Gewährleistungspflicht für Verbraucher beträgt zwei Jahre ab Ablieferung der Ware. Für Unternehmer beträgt die Pflicht ein Jahr ab Ablieferung.

 Die einjährige Gewährleistungspflicht gilt nicht, wenn uns grobes Verschulden vorwurfbar ist, sowie im Falle von uns zurechenbaren Körper- und Gesundheitsschäden und bei Verlust des Lebens des Kunden.

Unsere Haftung im Rahmen des Produkthaftungsgesetzes bleibt hiervon unberührt. 

Haftungsbeschränkungen

Natursteine sind einzigartige Baustoffe. Sie unterliegen deshalb individuellen Schwankungen. Quarzadern, Poren, Farb- und Zeichnungsunterschiede sowie Einsprengungen bedeuten keine Wertminderung, sondern zeigen die Einzigartigkeit des Materials. Diese Schwankungen sind somit kein Grund für Mängelrügen.

Bruch in handelsüblichen Grenzen gibt zu Beanstandungen keinen Anlass.

Bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen beschränkt sich unsere Haftung auf den vorhersehbaren, vertragstypischen, unmittelbaren Durchschnittsschaden. Dies gilt auch bei leicht  fahrlässigen Pflichtverletzungen unserer Kooperationspartner. Gegenüber Unternehmern haften wir bei leicht fahrlässiger Verletzung unwesentlicher Garantien nicht.

Der Kunde stellt uns von allen Nachteilen frei, die uns durch Dritte wegen schädigender Handlungen des Kunden, gleichgültig, ob fahrlässig oder vorsätzlich entstehen können

Erfüllungsort für die Lieferung, auch bei vereinbarter Franko-Lieferung, ist die jeweilige Verladestelle des Kooperationspartners von Natur-steine.org. Der Transport der Ware erfolgt in jedem Falle auf Gefahr des Käufers.  Transportversicherung wird, soweit nichts anderes vereinbart, von uns für den Kunden abgeschlossen.

Mit der Übergabe der Ware an den Frachtführer ist die Lieferung erfüllt und die Gefahr geht auf den Kunden über. Durch die Übernahme wird gleichzeitig bestätigt, dass die nach den gesetzlichen Bestimmungen erforderlichen Genehmigungen für die Beförderung der Ladung vorliegen und dass das gesetzlich zulässige Gesamtgewicht des bzw. der Fahrzeuge nicht überschritten wird.

Gerichtsstand

Ist der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag unser Geschäftssitz Basel Schweiz. Dasselbe gilt, wenn der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand im Hoheitsgebiet der EU  hat oder der Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt sind.

Schlussbestimmungen

Es gilt das Recht der Vereinigten Staaten von Amerika.

Bei Verbrauchern, die den Vertrag nicht zu beruflichen oder gewerblichen Zwecken abschließen, gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.

Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts finden keine Anwendung.

Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein, so tritt automatisch die gesetzliche Regelung in Kraft.

Datenstand 11 Januar 2021